≡ Menu

Achtung: Rotspitzigkeit breitet sich aus

Kaum ist der Frühling richtig da, treten auch schon die ersten Rasenprobleme auf. Aktuell kann man auf vielen Rasenfläche bereits jetzt schon Rotspitzigkeit (oder auch Rotfaden) feststellen.

gut erkennbare rosafarbene Pilzfäden zwischen den einzelnen Gräsern

Die Pilzkrankheit lässt sich gut an den rötlichen, etwa handtellergrossen Flecken im Rasen erkennen. Die Rasenkrankheit wird einerseits durch viele Niederschläge gefördert, kann aber auch das Anzeichen dafür sein, dass der Rasen unter Stickstoffmangel leidet.

Deshalb erfolgt auch die einfachste Bekämpfung Rotspitzigkeit mit einer Düngergabe. Die schadhaften Stellen werden innert kürzester Zeit überwachsen, so dass man bereits ein paar Tage nach der Düngung nichts mehr sieht.

{ 2 Kommentare… [+] }
  • Steven Sonntag 25.10.2019, 17:31

    Vielen Dank für diesen kleinen Aber feinen Artikel. Wir selbst haben im Rasen auch ab und zu Hutpilze. Unternommen haben wir dagegen noch nichts. Ich war auch immer der Auffassung, dass man gegen Pilze im Rasen kein Pflanzenschutzmittel ect. bekommen kann.

    • hauert 05.11.2019, 11:36

      Vielen Dank für das Feedback!

      beste Grüsse
      Ihr Hauert Rasen-Team

Leave a Comment


Option: Bild hinzufügen (JPG-Format)


Nächster Artikel:

Vorheriger Artikel: