≡ Menu

Anleitungs-Videos

Möchten Sie sehen, wie Vertikutieren richtig gemacht wird? Oder was man machen muss, dass man auch ein Stadion-Muster im Rasen bekommt?

Dann schauen Sie sich unsere Rasen-Videos an. Sie finden die Videos hier.

{ 0 Kommentare }

Es schaut nicht so aus, als dass in den nächsten Tagen ein Witterungswechsel erfolgen würde. Aufgrund dessen bleibt die Bewässerung des Rasens weiterhin ein zentrales Thema.

Bei der Bewässerung des Rasens müssen ein paar Sachen beachtet werden. In unserem Video erfahren Sie das Wichtigste dazu.

{ 1 Kommentar }

Die Hälfte der Rasensaison ist schon fast vorbei und der Rasenmäher war im regen Einsatz. Nun ist es an der Zeit die Messer zu kontrollieren.

Am einfachsten geht dies, wenn man den Rasen nach dem Mähen genauer anschaut. Sehen die Rasengräser wie auf dem Bild unten aus, dann ist höchste Zeit die Messer wieder zu schleifen.

deutlich sichtbare ausgefranste Rasengräser aufgrund unscharfer Messer

Unscharfe Messer schneiden den Rasen nicht sondern schlagen die Gräser vielmehr ab. Zurück bleiben ausgefranste Gräser, bei welchen die Schnittfläche eintrocknet.

Deshalb gilt als Faustregel mindestens zweimal im Jahr (Frühling + Sommer) die Messer zu kontrollieren und nachzuschleifen.

{ 0 Kommentare }

Rasen richtig bewässern

Immer wieder werden wir angefragt, wie eine Rasenfläche richtig bewässert wird. Es gibt ein paar einfache Faustregeln, die bei der Rasen-Bewässerung eingehalten werden sollten.

  1. Schuhabdruck-Test machen. Stellen sich die Rasengräser nach dem Betreten der Rasenfläche nicht mehr auf, ist der Welkepunkt des Rasens erreicht und somit der richtige Zeitpunkt für die Bewässerung.
  2. Pro Bewässerungsdurchgang mind. 20l Wasser / m2. Stellen Sie sich dafür am Besten einen Joghurtbecher in den Rasen. Ist dieser nach der Bewässerung mit etwa 2cm Wasser gefüllt, wurden die 20l Wasser / m2 erreicht. Damit haben Sie die Gewähr, dass genügend Wasser in den Wurzelbereich der Gräser gelangt.
  3. Rasen morgens bewässern. Wird der Rasen am Abend bewässert, steigt die Gefahr für Pilzkrankheiten wie Rotspitzigkeit, da der Rasen während der Nacht durch nicht abtrocknen kann.

Halten Sie diese 3 Faustregeln ein, dann übersteht der Rasen jede Trockenphase!

 

{ 2 Kommentare }

Rotspitzigkeit ist eine Krankheit, welche in den Sommermonaten auf vielen Rasenflächen auftritt. Blickt man über die Rasenfläche lassen sich gut strohfarbene Flecken erkennen. Schaut man die betroffenen Gräser etwas genauer an, sieht man eine rosafarbenes Pilzgeflecht zwischen den Gräsern – die Rotspitzigkeit.

Rotspitzigkeit – rosafarbenes Pilzgeflecht ist gut erkennbar

Für die Bekämpfung der Rotspitzigkeit ist es nicht notwendig ein Pilzbekämpfungsmittel einzusetzen. Die Pilzkrankheit lässt sich einfach durch eine Düngergabe bekämpfen. Denn meistens werden diejenigen Rasenflächen befallen, die etwas geschwächt sind. Bekommt dann der Rasen eine zusätzliche Düngergabe, wird die Krankheit ausgewachsen.

So lässt sich die Rotspitzigkeit am einfachsten bekämpfen und der Rasen wird erst noch schön grün und dicht.

 

{ 0 Kommentare }

Wird durch den Mähroboter Rasenschnitt zurückgeführt, kann ein Beitrag zur Nährstoffnachlieferung auf der Fläche geleistet werden. Grundsätzlich muss berücksichtigt werden, dass das Schnittgut durch Mikroorganismen erst abgebaut und mineralisiert werden muss, bevor es der Pflanze zur Verfügung steht.

Für die Mineralisation verbrauchen die Mikroorganismen sogar etwas Stickstoff. Im Winter, wenn die Böden kühl sind ist die Mineralisationsrate tief, daher stehen im Frühjahr der Pflanze praktisch keine Nährstoffe zur Verfügung. So ist eine Frühjahrsdüngung auch bei Flächen die durch den Roboter gemäht werden immens wichtig. Deshalb sollte die erste Düngung mit dem Geistlich Robot Rasendünger erfolgen, welcher auf die Bedürfnisse von Roboter gemähten Rasenflächen ausgelegt ist. Der Wiedereintrag von Nährstoffen durch das Mulchen ist Mengenmässig schwer zu beziffern, es wird aber davon ausgegangen, dass mit der Zeit bis zu einem Drittel der Nährstoffe eingespart werden kann. Diese Aussage ist aber sehr Standortabhängig.

Um eine Anhäufung von organischem Material zu verhindern, ist es wichtig, dass der Robotermäher regelmässig mäht und kein langes Schnittgut anfällt. Kurze junge Blattstücke werden von Mikroorganismen besser verarbeitet. Kontrollieren Sie aber trotzdem regelmässig die Filzbildung in Ihrem Rasen.

{ 0 Kommentare }

Rasenmischungen Berliner Tiergarten

Hin und wieder trifft man am beim Rasensamen Regal in den verschiedenen Verkaufsstellen auf den Begriff „Berliner Tiergarten“. Was sich so hübsch anhört, ist in der Regel nichts weiteres als eine weniger oder mehr wild zusammengemischte Rasenmischung. Im Gegensatz zu den reglementierten Qualitäts-Rasenmischungen der RSM (Regel-Saatgut-Mischung) ist die Zusammensetzung der Berliner Tiergartenmischungen nicht näher definiert.

Die Gestaltung der Mischungszusammensetzung unterliegt den Produzenten. Leider kommt es recht oft vor, dass unter dem Namen Berliner Tiergarten, billige Rasenmischungen verkauft werden. Diese Mischungen entsprechen ganz und gar nicht den heutigen Qualitätsansprüchen an Rasenmischungen. Wer eine Berliner Tiergartenmischung ansät, darf daher nicht überrascht sein, wenn der Rasen anschliessend eher einer Grasweide ähnelt.

Bei einer Neuanlage oder Nachsaaten lohnt es sich daher von Anfang an auf eine Qualitätsrasenmischung (bsp. Hauert Rasensamen) zu setzten.

{ 0 Kommentare }

Rasen nachdüngen nicht vergessen

Die Rasenflächen, welche im April vertikutiert wurden, haben sich dank der Reno-Mix Anwendung gut erholt und regeneriert.

Nun wäre der Zeitpunkt gekommen, die Rasenflächen mit einem Langzeitdünger – sei es Rasen-Tardit oder Ha-Ras Rasendünger zu düngen. Damit bleiben die Rasenflächen weiterhin grün und wüchsig.

Rasenfläche 1 Monat nach dem Vertikutieren – bereit zum Nachdüngen

Für all diejenigen, welche nicht genau wissen, viel Rasen-Tardit oder Ha-Ras Rasendünger nun auf dem Rasen gestreut werden muss, lassen Sie sich doch die Düngermenge einfach auf unserem Rasen-Tool berechnen. Das Rasen-Tool finden Sie hier.

 

{ 2 Kommentare }

Für die Behandlung von breitblättrigen Unkräutern im Rasen werden selektive Herbizide verwendet. Die meisten dieser selektiven Herbizide basieren auf Wuchsstoffen. Für die Behandlung der Rasenflächen ist die Hautwachstumszeit des Rasens zu wählen. Die Periode ab Mitte April bis Ende Mai ist optimal.

verunkrautete Rasenfläche

Der Einsatz von Unkrautvernichter in den hitzigen Sommermonaten ist nicht ratsam. Zu diesem Zeitpunkt sind die Rasengräser bereits gestresst, es kann zu Verbrennungen der Rasengräser führen.

Letzte Anwendungen von selektiven Herbiziden sind Anfangs September vor zu nehmen. Später im Jahr sollte darauf verzichtet werden.

Wenn Sie auf den Einsatz von Unkrautvernichtern in Ihrem Rasen verzichten wollen, erfolgt die beste Vorbeugung gegen Unkräuter mit einer der Nutzung angepassten Düngung. Durch eine angepasste Düngung können Sie die Rasengräser optimal entwickeln und sind dadurch viel konkurrenzstärker als die Unkräuter.

 

{ 2 Kommentare }

Geistlich Robot Rasendünger eignet sich hervorragen für alle Rasenflächen, welche mit einem Mähroboter gemäht werden. Der Rasendünger aktiviert den Rasen im Frühling, dadurch setzt das Rasenwachstum ein. Der Langzeitstickstoff versorgt die Gräser gleichmässig und anhalten über drei Monate mit Nährstoffen.

Der Ammonium-Anteil im Dünger setzt die mikrobiellen Prozesse im Boden in Bewegung. Ein aktiver Boden baut effizient anfallendes Schnittgut ab. Durch die optimale Stickstoffzusammensetzug werden diese Umbauprozesse während einer längeren Zeit unterstützt, welches einen positiven Effekt auf den Abbau von Rasenfilz ausübt.

Die Nährstoffmenge im Dünger ist so gewählt, dass der Anteil der rückgeführten Nährstoff durch den Abbau des Schnittgutes berücksichtig ist.

Eine regelmässige Anwendung von Geisltich Robot Rasendünger verhilft zu einem schönen, dichten Rasen.

 

{ 0 Kommentare }