≡ Menu

Richtiges Vertikutieren in 3 Schritten

Das Vertikutieren ist eine Pflegemassnahme, die bei vielen Hausrasen schon zum Standardprogramm gehört. Beim Vertikutieren gibt es ein paar Punkte zu beachten, damit sich der Rasen nach dem Vertikutieren schnell wieder erholen kann.

Unliebsamer Rasenfilz

Rasenfilz besteht aus abgestorbenen Pflanzenteilen und Überresten von Schnittgut. Diese Schicht befindet sich zwischen dem Gras und dem Boden. Der grösste Nachteil des Rasenfilzes ist, dass der Austausch von Luft, Wasser und Nährstoffen beeinträchtigt wird. Dadurch ist auch das Wurzelwachstum vermindert. Ausserdem fördert der Rasenfilz Krankheiten wie etwa die Talerfleckenkrankheit. Es ist deshalb empfehlenswert, diesen Filz einmal pro Jahr zu entfernen. Dies kann Ende März bis April oder September bis Anfang Oktober erfolgen.

dicke Schicht mit Rasenfilz

dicke Schicht mit Rasenfilz

Wahl des Vertikutierers

Im Fachhandel ist eine Vielzahl an Vertikutiergeräten erhältlich (Handbetrieb, Motor- oder Elektroantrieb). Das Prinzip der Vertikutiergeräte ist bei allen gleich – ein drehender Messerblock dringt in den Boden ein, zerschneidet den Filz und reisst ihn heraus.

Messerblock eines Vertikutiergerätes

Messerblock eines Vertikutiergerätes

 

herausgerissener Rasenfilz nach dem Vertikutieren

herausgerissener Rasenfilz nach dem Vertikutieren

Vorgehen beim Vertikutieren

  1. Rasen vor dem Vertikutieren tief mähen (vor dem Vertikutieren ist tief mähen erlaubt, sonst nicht)
  2. Vertikutiergerät einstellen; Messer sollten ca. 1cm tief in den Boden eindringen. Die Einstellung der Messer ist wichtig, denn dringen die Messer zu tief in den Boden ein, werden zu viele Wurzeln zerstört. Bei zu oberflächlichem Vertikutieren wird der Rasenfilz nur ungenügend entfernt.
  3. Längs und quer vertikutieren und Rasenfilz zusammennehmen. Der Rasenfilz lässt sich kompostieren. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis Sie mit dem Finger den Boden und nicht mehr den Filz berühren. Lassen Sie sich nicht von den entstandenen braunen und evtl. lückigen Stellen beeindrucken!
  4. Lücken nachsäen und düngen. Säen Sie allfällige lückige Stellen mit einem Universal-Rasensamen nach. Fällt nicht demnächst Regen, sollten Sie den Rasen danach kurz bewässern.

Rasenpflege nach dem Vertikutieren

Das Vertikutieren schwächt die Gräser für einen Moment. Die mechanische Reizung führt allerdings gleichzeitig auch dazu, dass die Gräser zur Bestockung (Bildung neuer Triebe) angeregt werden. Dies kann jedoch nur optimal erfolgen, wenn die Temperaturen genügend hoch sind und den Gräsern auch ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stehen. Deshalb sollte etwa drei Wochen vor dem Vertikutieren Geistlich Turbo Rasendünger gestreut werden. Dadurch ist der Rasen kräftig genug, um nach dem Vertikutieren schnell wieder eine dichte Grasnarbe zu bilden. Fahren Sie direkt nach dem Vertikutieren mit dem gewohnten Düngungsprogramm (bsp. Ha-Ras Rasendünger, Rasen-Tardit, Biorga Rasendünger) weiter.

{ 18 Kommentare… [+] }
  • Lilo 11.11.2018, 22:13

    Bei größeren Gärten ist ein Elektrovertikutierer meist zu schwach und das Kabel zu unbequem. Ein guter Viertaktmotor ist meist viel besser.

    • hauert 15.11.2018, 7:08

      Guten Tag

      Ja, da haben Sie sicher Recht. An vielen Orten kann man im Fachhandel die Geräte für einen Tag ausleihen – dann braucht man sich auch kein eigenes Gerät zu kaufen.

      beste Grüsse
      Ihr Hauert Team

  • Patrick 28.08.2018, 20:29

    Vielen Dank für die Tipps.
    Mein Rasen wurde vor 2 Jahren gesät. Darf schon vertikutiert werden?
    Gruss

    • hauert 29.08.2018, 7:36

      Guten Tag

      Ein Rasen kann auch bereits schon nach 2 Jahren vertikutiert werden. Wichtiger ist allerdings vielmehr, ob es notwendig ist oder nicht. Deshalb kontrollieren Sie am Besten, ob es Rasenfilz hat oder nicht. Stechen Sie deshalb ein kleines Stück Rasen aus. Finden Sie eine Schicht beim Übergang von den Gräsern zu den Wurzeln, welche verfilzt ist, muss der Rasen vertikutiert werden. Die Filzschicht ist meistens auch sehr weich, lässt sich so auseinanderreissen und ist oft auch ein bisschen anders gefärbt als die eigentlich Erde.

      Freundliche Grüsse
      Ihr Hauert Team

  • Claude Ammann 16.08.2018, 12:14

    Hallo Rasenblog, wegen der Trockenheit ist der Rasen an vielen Stellen ganz braun und die Erde trocken und hart. Sollte man vor dem Vertikutieren einen Regen abwarten, so dass die Erde etwas weicher ist und Wurzeln (z.B. Rispe) besser ausreissen oder spielt das keine Rolle?

    Merci Claude

    • hauert 21.08.2018, 8:19

      Guten Tag

      Ja warten Sie unbedingt einen richtigen Regenschauer ab. Wäre schon gut, wenn sicherlich etwa 15-20l Wasser / m2 regnen würden. Sonst können die Messer gar nicht richtig den Boden eindringen und Filz oder auch Gemeine Rispe entfernen.

      freundliche Grüsse
      Ihr Hauert Dünger

  • Küde 15.08.2018, 19:05

    Liebes Hauert Team
    Mein Rasen hat durch die grosse Trockenheit viele grössere braune Flecken bekommen (Rasen ist verdorrt)
    Kann ich im September den Rasen vertikutieren oder soll ich bis zum nächsten Frühling zuwarten.
    Freundliche Grüsse
    Küde

    • hauert 16.08.2018, 7:04

      Guten Tag

      Die Herbstmonate eignen sich gut um den Rasen zu vertikutieren, düngen und falls nötig nachzusäen. Der Vorteil von den Massnahm im Herbst ist, dass der Rasen bis zum Wintereinbruch genügend Zeit hat sich zu regeneriern und so startet man bereits wieder mit einem schönen grünen Rasen im Frühling.

      Wichtig ist einfach, dass Sie mal einen richtigen Regen abwarten. Dann kann man relativ gut abschätzen, ob die vertrockneten Stellen im Rasen wieder grün werden oder nicht. Diejenigen Stellen, die sich nicht mehr erholen müssten dann nachgesät werden.

      Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag!

      freundliche Grüsse
      Ihr Hauert Team

  • Jonas Käppeli 17.07.2018, 1:06

    Besten Dank für die tolle Anleitung! Für meine kleine Rasenfläche lohnt sich ein Vertikutierer mit Motor definitiv nicht in der Anschaffung.. und ich wusste gar nicht das es auch manuelle Stachelwalzen gibt.. hier habe ich eine gute Zusammenfassung gefunden: https://stachelwalze.bernaunet.com/stachelwalze-rasen/

  • Verena Bender 02.05.2018, 16:46

    Wir sind etwas spät dran. Haben für diese Woche ein Vertikutiergerät ausgeliehen und möchten loslegen. Jetzt lese ich, dass wir idealerweise vor dem Vertikutieren den Rasen hätten düngen sollen. Da ich aber in 3 Tagen vertikutieren werde… was empfehlen Sie mir?. Besten Dank für Ihre Tipps. FG Verena

    • hauert 02.05.2018, 17:12

      Guten Tag

      Wenn Sie jetzt noch Vertikutieren, düngen Sie den Rasen gleich nach dem Vertikutieren. Da es aktuell vielenorts immer noch trocken ist, wässern Sie den Dünger gleich ein. Dann beginnt dieser schneller zu wirken und der Rasen kann die Nährstoffe genügend schnell aufnehmen.

      Das vorgängige Düngen im März hat den Vorteil, dass der Rasen ausreichend kräftig ist und sich so schneller erholen kann. Aber dafür reicht Ihnen ja aktuell die Zeit nicht aus. Würden Sie den Dünger vor dem Vertikutieren streuen, würden Sie den mehr oder weniger mit dem Rasenfilz wieder zusammennehmen. Denn innerhalt 3er Tage kann der Dünger sich nicht auflösen.

      Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!

      freundliche Grüsse
      Ihr Hauert Team

  • Halter 24.04.2018, 18:02

    Hallo zusammen, nur kurz eine kleine Frage, nach welcher Zeit nach dem Vetikutieren, darf man das erste mal Mähen ? MfG F. Halter

    • hauert 25.04.2018, 7:28

      Guten Tag Herr Halter

      Das Rasenmähen nach dem Vertikutieren ist dann möglich, sobald der Rasen wieder soweit nachgewachsen ist. Je nach Zustand der Rasenfläche ist dies nach etwa 10-14 Tagen möglich.

      freundliche Grüsse und einen guten Tag!
      Ihr Hauert Team

  • Franziska Burghardt 28.04.2015, 20:49

    Hallo Freunde,
    ich kann euch den Griff zum Benzin Vertikutierer empfehlen, dadurch lockert sich der Rasen auf und löst Moos, Unkraut und Klee. So kann der Rasen viel besser atmen. Die beste Temperatur für das Vertikutieren sind 10° bis 20° Celsius. Außerdem erfüllt ein Benzin Vertikutierer durch seine leichte Ausführung die Arbeit in einer erstaunlich kurzen Zeit. Der große Vorteil des Vertikutierers liegt darin, dass die Schnitt-Tiefe eingestellt werden kann, sodass der Rasen nicht beschädigt wird. Ich kann euch diesen Artikel dazu wärmsten empfehlen: http://www.derneuemann.net/besten-benzin-vertikutierer/4691
    Gruß

  • André 28.03.2015, 7:48

    Hallo liebe Rasen-Pofis

    Ist das Vertikutieren bei kleinen Rasenflächen (100-200 m2) eine Frage der Philosophie, oder wäre ein Hand-Vertikutierer besser für den Rasen? Bei größeren Flächen würde ja wahrscheinlich die körperliche Kondition sowieso zur Wahl des maschinellen Vertikutierens führen.

    Freundliche Grüße
    André

    • hauert 30.03.2015, 9:52

      Guten Tag

      Besten Dank für Ihre Anfrage. Grundsätzlich ist die ganze Rasenpflege eine Philosophie-Frage oder besser gesagt, wie viel Aufwand Sie für Ihren Rasen betreiben und welches Ziel Sie mit Ihrem Rasen erreichen möchten.
      Wenn Sie sich allerdings entscheiden den Aufwand für das Vertikutieren auf sich zu nehmen, dann ist es empfehlenswert dies mit einem richtigen Vertikutiergerät zu machen. Vertikutiergeräte können in versch. Fachgeschäften für ein kleines Entgelt ausgeliehen werden oder evtl. gibt es in der Nachbarschaft ein Gerät zum „Mitbenützen“. Vertikutieren mit einem Vertikutierrechen ist, auch wenn es nur 100m2 sind, ein enormer Aufwand (Zeit und Kraft). Dazu wird man mit einem Vertikutierrechen nie so viel Rasenfilz entfernen können wie mit einem Vertikutiergerät.

      Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Tag!

      freundliche Grüsse
      Ihr Hauert Team

  • Davide 14.03.2015, 13:49

    Liebes Hauert Team
    Sie schreiben in ihrem Blog „wenn die Temperaturen genügend hoch sind?“. Meine Frage ist, wie hoch sollte die optimale Temperatur für das vertikultieren sein und ab welcher Temperatur soll mit dem düngen begonnen werden?
    Danke und freundliche Grüsse
    Davide

    • hauert 16.03.2015, 15:46

      Guten Tag

      Besten Dank für Ihre Anfrage. Ob die Tagestemperatur 15 oder 20°C ist, ist für das Vertikutieren nicht entscheidend. Wichtiger ist vielmehr, dass wüchsige Bedingungen herrschen, d.h. dass der Rasen richtig im Wachstum ist. Als Faustregel gilt, dass der Rasen mindestens 2mal vor dem Vertikutieren gemäht werden sollte.
      Im Frühling kann der Rasen, sobald es keinen Schnee mehr hat, gedüngt werden. Die ersten Dünungen werden in der Regel ab März gemacht. Wichtig ist auch hier, dass Sie die Rasenfläche gut beobachten. Falls der Rasen aber schon sehr aufgehellt aus dem Winter kommt, wäre bereits schon eine Düngung im März empfehlenswert.

      freundliche Grüsse
      Ihr Hauert-Team

Leave a Comment


Option: Bild hinzufügen (JPG-Format)