≡ Menu

Rasenforschung

Bereits seit 1998 wird in der Grösse eines kleinen Fussballfeldes unser Rasenversuchsfeld betrieben. Zu den Hauptaufgaben des Rasenversuchsfeldes gehört es Rohstoffe, neue Formulierungen, bestehende Dünger sowie Düngerprogramme  zu testen. Auch der Einfluss des Bodens (Parzellen mit abgemagertem Oberboden sowie Parzellen mit Tragschichten-Aufbau) und auch verschiedene Schnittsysteme (Vergleich Mähroboter zu Sichelmäher) wird untersucht.

Hauert Rasenversuchsfeld in Grossaffoltern

Hauert Rasenversuchsfeld in Grossaffoltern

Dank der langen Wachstumsphase des Rasen, die sich von März bis November erstreckt, und dem regelmässigen Rückschnitt, lässt sich der Wirkungsverlauf eines Düngers über einen langen Zeitraum verfolgen. Beobachtet wird vor allem die Wirkung des Stickstoffs, jenes Nährstoffs, der auch als „Motor des Pflanzenwachstums“ bezeichnet wird. Die Forschungsergebnisse werden direkt umgesetzt. So wurde die Langzeitwirkung des Rasen-Tardits auf dem Versuchsfeld ausgiebig getestet, bis die Düngerwirkung während einer ganzen Saison garantiert werden konnte.

Comments on this entry are closed.