≡ Menu

Unkräuter im Rasen bekämpfen

Anfangs Mai herrschen ideale Bedingungen um hartnäckige Unkräuter im Rasen zu bekämpfen. Einzelne Pflanzen werden am besten ausgestochen. Im Fachhandel sind spezielle Unkrautstecher erhältlich. Mit denen gelingt es einfach auch die langen Pfahlwurzeln von Löwenzahn zu entfernen. Zur Not kann man die Unkräuter auch mit einem alten Taschenmesser ausstechen.

Unkräuter können mit einem Unkrautstecher oder mit einem alten Taschenmesser ausgestochen werden

Falls aber die Unkräuter Überhand nehmen, kann auch eine Behandlung mit einem Unkrautvertilger gegen breitblättrige Unkräuter im Rasen durchgeführt werden. Dabei gibt es ein paar Dinge zu beachten:

  • Rasenfläche sollte vorgängig gedüngt sein, damit die Rasengräser die Prozedur besser überstehen
  • Spritzung erst nach 5-7 Tagen nach dem letzten Rasenschnitt durchführen, damit die Unkräuter ausreichend Blattmasse aufweisen
  • Mähen nach der Spritzung auch erst nach etwa 7 Tagen, damit das Mittel ausreichend in den Unkräutern wirken kann
  • Je nach Produkt müssen für Nachsaaten Wartefristen eingehalten werden
  • Es gibt Produkte die sowohl gegossen wie auch gespritzt werden können. Wählen Sie die Spritzbehandlung, da durch die feinen Tropfen das Mittel besser haften kann als bei einer Giessbehandlung. 
  • Achten Sie darauf, dass Sie das Spritzgerät nach der Anwendung gut reinigen. Vergessen Sie vor allem auch nicht die Düse zu reinigen. Rückständen könnten ansonsten an anderen Pflanzen (bspw. Rosen) Schäden verursachen. 
  • nicht während Trockenheit oder Temperaturen von über 25°C anwenden

Ansonsten eine regelmässiges Düngen, angepasste Schnitthöhe und Nachsaaten in vorhandene Lücken helfen einen erneuten Unkrautbefall vorzubeugen.

 

{ 0 Kommentare… [+] }

Leave a Comment


Option: Bild hinzufügen (JPG-Format)