≡ Menu

Mythos Mähroboter und dass Moos verschwindet

Mähroboter erleichtern die Rasenpflege ungemein und durch den regelmässigen Schnitt bleibt der Rasen wüchsig und dicht. Aber rund um den Mähroboter gibt es auch ein paar Mythen – so zum Beispiel, dass das Moos im Rasen durch den Mähroboter verschwinden soll.  Ist dem nun wirklich so? 

Moos im Rasen

Nun wenn wir uns mal überlegen, auf was Moos im Rasen zurückzuführen ist, dann sind es folgende Ursachen:

  • lückiger Rasen
  • zu tiefe Schnitthöhen
  • feuchte (oder auch verdichtete) Stellen im Rasen
  • falsche Gräserwahl – keine schattenverträgliche Gräserarten an schattigen Lagen
  • schattige Stellen
  • unangepasste Düngung

Nun kann keine der oben erwähnten Ursachen durch den regelmässigen Einsatz eines Mähroboters behoben werden – ausser die richtige Einstellung der Schnitthöhe. Wobei nicht mal dann. Denn nur durch eine richtig eingestellte Schnitthöhe, kriegen Sie das Moos im Rasen  mit einem Mähroboter noch lange nicht weg. Oftmals ist das Moos so dicht gewachsen, dass die Gräser regelrecht verdrängt werden. 

Also wenn Sie Moos im Rasen haben, dann müssen Sie es bekämpfen und die Ursache des Auftretens minimieren. Nur so bekommen Sie einen moosfreien Rasen.

 

 

{ 0 Kommentare… [+] }

Leave a Comment


Option: Bild hinzufügen (JPG-Format)


Vorheriger Artikel: