≡ Menu

Moosfreier Rasen

Nebst der Hirse gehört Moos im Rasen zu den häufigsten Problemfällen. Abhilfe gegen Moos schafft Geistlich Lawnsand. Damit wird das Moos verätzt und stirbt nach ein paar Tagen nach der Anwendung ab. Der Rasen wird dabei nicht geschädigt.

Das abgestorbene Moos muss anschliessend aus dem Rasen entfernt werden. Damit man sich mühsames Ausrechen sparen kann, wird der Rasen am einfachsten vertikutiert.

Dabei empfehlen wir folgendes Vorgehen bei der Moosbekämpfung:

  1. April: Geistlich Lawnsand streuen
  2. 14 Tage später Rasen vertikutieren
  3. Nach dem Vertikutieren Reno-Mix streuen für eine schnelle Regeneration der Rasenfläche nach dem Vertikutieren
  4. Mitte Mai: Rasen-Tardit oder Ha-Ras Rasendünger streuen zur Langzeitdüngung der Rasenfläche

Einem moosfreien Rasen sollte somit nichts mehr im Wege stehen.

{ 0 Kommentare… [+] }

Leave a Comment


Option: Bild hinzufügen (JPG-Format)


Nächster Artikel:

Vorheriger Artikel: