≡ Menu

Hutpilze im Rasen

Herbstzeit ist Pilzsaison – und dies nicht nur im Wald sonder auch im Rasen. Gerade nach regnerischer Witterung können Hutpilze wieder aus dem Rasen spriessen.

Hutpilze sind im Rasen überhaupt nicht schädlich. Ein gesunder Boden lebt von einer Vielzahl von Mikroorganismen – unter anderem auch von verschiedensten Pilzarten. Diese Pilze bauen organische Substanz im Boden oder auch in der Grasnarbe aus. Dazu gehören eben auch Hutpilze.

Damit sich solche Hutpilze optimal entwickeln können, brauchen sie eine ausreichende Bodentemperatur und genügend Feuchtigkeit. Bedingungen, wie sie oftmals in den Sommermonaten nach längeren Regenfällen auftreten.

Eine chemische Bekämpfung von Hutpilzen im Rasen ist nicht notwendig. Bereits nach ein paar Tagen verschwinden diese wieder. Sollten diese sehr störend sein, können die Hutpilze bei trockenem Regen mit einem Laubrechen entfernt werden.

{ 0 Kommentare… [+] }

Leave a Comment


Option: Bild hinzufügen (JPG-Format)


Nächster Artikel:

Vorheriger Artikel: